Philiosophie

Wissenschaftliche Grundlagen

QRS hat schon vor langer Zeit damit begonnen die Themen der Magnetfeldtherapie auf eine wissenschaftliche Grundlage zu stellen, wodurch sie in der Medizin mit der Zeit einen gebührenden Platz eingenommen hat. QRS-Systeme sind nicht einfach nur Magnetfeld-Erzeuger, sondern sind technische Meisterwerke in ihrem Segment.

Unzählige positive Rückmeldungen von Ärzten und Patienten sowie eine mehr als eindeutige Studienlage bestätigen unsere Anstrengungen und motivieren uns bei unserer Arbeit zum Wohle der Gesundheit.

Komplimentär- contra Schulmedizin

Auch wenn wir im Alternativ- bzw. Komplimentärmedizin-Bereich arbeiten, sind wir mit Bestimmtheit keine Gegner der Schulmedizin oder gar der Pharmazie. Infektionen und Unfälle würden ohne ihre Kompetenzen in vielen Fällen sehr negativ verlaufen. Unsere grundlegende Philosophie ist die klare Anerkennung beider Welten; der Schulmedizin und der Komplementärmedizin gleichermassen.

Ganz eindeutig sind chronische Erkrankungen zwar mit Schulmedizinischen Methoden oder Medikamenten behandelbar. Jedoch werden in den meisten Fällen nur die Symptome gemildert. Dies allerdings häufig mit den Risiken negativer Nebenwirkungen.

Viele Ärzte, die der Schulmedizin angehören, haben in den vergangenen Jahren alternative Methoden für ihre Patienten in ihr medizinisches Angebot aufgenommen. Im Bereich der Magnetfeldtherapie setzen die meisten Ärzte bei der Wahl des richtigen Gerätes auf QRS.

An der Wurzel anpacken

QRS betreibt aus medizinischer Sicht Ursachenbekämpfung. In vielen Fällen sind geschwächte bzw. erkrankte Zellen oder z.B. eine geschwächte Muskulatur für ein gesundheitliches Problem verantwortlich. Auf dieser Tatsache beruhend liegt unser medizinischer Ansatz.

Wir streben unermüdlich nach Lösungen die das Patienten-Problem an der Wurzel anpacken. Ohne die Risiken negativer Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen.

Der Autor des wissenschaftlichen Buches „Körper-Elektrizität“, R. O. Becker sagte einst über QRS: „QRS ist eine Segen für die Menschheit – vom Säugling bis zum Greis“.